Warum Guten Tag?

Vielleicht wird sich der eine oder andere schon diese Frage gestellt haben. Warum verwende ich bei meinen Schreiben meist die Anrede ‚Guten Tag‘.

Bei einem allgemeinen Anschreiben würden die meisten wohl ‚Sehr geehrte Damen und Herren,‘. Das ist aus zweierlei Gründen sexistischen. Erstens wird bei einer derartigen Anrede immer einem Geschlecht den Vorzug gegeben und zweitens geht die Anrede davon aus, dass es nur zwei Geschlechter gäbe. Aus den vorgenannten Gründen bemühe ich mich eine geschlechtsneutrale Anrede zu verwenden.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines, Grundrechte abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

9 Antworten zu Warum Guten Tag?

  1. Georg Osburg schreibt:

    Es gibt nur zwei Geschlechter [PUNKT]. Weiter darf man in unserer Zivilisation die Frau bei einer Anrede oder der persönlichen Begrüßung sehr wohl vorziehen. Weder ein Mann noch eine Frau hat sich bisher davon gestört gefühlt. Zudem achte ich als Mann die Frau und das keinesfalls als „schwaches Geschlecht“.
    Ich will nicht in einer Welt leben in der Vater und Mutter als Eltern 1 und Eltern 2 bezeichnet werden. All das hört sich für mich wie „Neusprech“ an und das macht mir Angst!

    • ulrics schreibt:

      Beweise mir, dass es nur zwei Geschlechter gibt!
      Mir sind zumindest noch Zwitter bekannt.
      Tja was Eltern 1 + 2 angeht werden wir wohl flexibel sein müssen, denn neuerdings gibt es auch transsexuelle Frauen, die als Mann leben und trotzdem Kinder kriegen.

      Ich würde dir raten 1984 mal zu lesen und nicht den Begriff einfach so in den Raum zu werfen. Denn bei Neusprech geht es um ganz andere Dinge.

      • Georg Osburg schreibt:

        Ich hab 1984 gelesen und die Bedeutung von Neusprech ist mir sehr wohl bekannt.

        Zur Verdeutlichung dessen was ich meine, solltest du dir diesen hervorragenden Zeit- Artikel mal zur Brust nehmen.
        http://www.zeit.de/2010/16/Sprache-Tabu

        Ich bin in Sachen Vater und Mutter sehr sehr unflexibel. Sollte es Ausnahmen von der Regel geben, dann kann man sicher im Einzelfall über „Elter 1& Elter 2“ sprechen aber in allen anderen Fällen heißt es Vater und Mutter!
        Für alle anderen alten Begriffe der deutschen Sprache, die heute der Political correctness geopfert worden sind zeige ich im täglichen Sprachgebrauch auch wenig Flexibilität.
        Ein Schwarzer ist ein Schwarzer, ein Zigeuner ist ein Zigeuner und ein Negerkuss ist ein Negerkuss. Ich hege damit keine fremdenfeindlichen Absichten, aber ich passe mich auch nicht an, weil es gerade so „in“ ist, oder weil es politische Gruppierungen von mir fordern.

        Im übrigen empfinde ich dein „Guten Tag“ bei einer Anrede als äußerst unhöflich. Wenn du du schon Rücksicht auf die Minderheiten der Hermaphroditen nehmen willst, dann sprich sie in der Anrede doch gesondert an.

        • ulrics schreibt:

          Ehrlich gesagt ist mir das einerlei, was andere davon halten mögen oder auch nicht. Ich habe in dem Blogbeitrag lediglich dargelegt, wie ich das halte und auch halten werde.

          PC wäre, wenn ich anderen vorschreibe, ihr müsst das auch so machen.

  2. Der, die, das Herr, Frau, Dingsbums schreibt:

    Die Debatte geht mir echt zu weit. Erst diese unsäglich Debatte über -er und -innen, und dann jetzt das. Es ist ja momentan geradezu en vogue, transsexuell zu sein. Das TV, die Presse, springen auf den stutigen Hengst. Herr X. ist auf einmal Frau Y., und wenn schon nicht physisch, doch dann wenigstens psychisch. Und Frau Uppsala ist auf einmal ein Dingsbums. Kopfschüttel!

    • ulrics schreibt:

      Die Debatte kann gar nicht weit genug gehen, denn das Thema war viel zu lange unter dem RADAR. Allerdings wird das Thema Intersexualität dabei komplett vernachlässigt.

  3. Pingback: GNS Teil 20. – Erweiterungen der Atommüllmenge bei der GNS | ulrics

  4. Pingback: GNS Teil 24. – Atommüll von den Stadtwerken Duisburg? | ulrics

  5. Pingback: Warum keine Mengenangaben am Automaten? | ulrics

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s