Leserklartext zu „Wer zahlt bei Verspätungen“

Leserklartext zu „Wer zahlt bei Verspätungen

Warum sollte die Verspätung von der Strecke abhängen? Zumindest bei Individualverkehr kann sich über längere Strecken die Verspätung wieder verringern.

Was einen verspäteten Abflug angeht, so ist der Plan von Siim Kallas hirnrissig. Wenn die Fluggesellschaften zu knapp kalkulieren oder die Flughäfen zu ausgelastet sind, dann muss sich da etwas ändern. Mich würde nicht wundern, wenn diese Idee pure Lobbykratie ist.

Ich denke hier an die Deutsche Bahn die erst ab einer Stunde pro Fahr zahlen muss. Ist zwar schon eine Verbesserung aber für Pendler vollkommend ungenügend, denen werden fast täglich zumindest einige Minuten ihrer Lebenszeit geklaut, wegen fehlerhafter Wartung und Personalpolitik. Allerdings kann die Gesamtverspätung nicht summiert werden, obwohl sie sicherlich bei Pendlern einen erheblichen Freizeitverlust erzeugt. Gar nicht zu schweigen von dem erheblichen Stress für das Erreichen von Anschlüssen.

Dieser Beitrag wurde unter Verbraucherschutz abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s