Stadtwerke Duisburg erhöhen wieder die Preise für Trinkwasser

Im Amtsblatt 17/2013 (PDF) wurde auch dieses Jahr die Preisänderung nur wenige Tag vor dem Inkrafttreten angekündigt. Wobei ich mich wundere, ob es schon jemals eine Preissenkung gab, welche die Verwendung des Begriffes Preisänderung rechtfertigt.

Wie im Vorjahr steigen auch dieses Jahr die Preise für Wasser signifikant an.

Im Amtsblatt steht folgendes:

…zum 1. Juni 2013 erhöhen wir den fixen Grundkostenanteil pro angeschlossener Wirtschaftseinheit um 13,60 EUR/Jahr netto (14,55 EUR/Jahr brutto). Die Grundpreise pro Zähler bleiben unverändert. Der Mengenpreis erhöht sich um 0,5 Ct/m³ netto (0,54 Ct/m³ brutto), da die Landesregierung NRW bereits im April 2013 das Wasserentnahmeentgelt, das die Wasserversorgungsunternehmen für jeden geförderten Liter
Trinkwasser abführen müssen, von 4,5 Ct/m³ auf 5 Ct/m³ erhöht hat.

Die Erhöhung des Mengenpreises wird ja noch begründet durch die Erhöhung des Wasserentnahmeentgelts durch SPD und Grüne, denen wir wohl diese Kostensteigerung verdanken. Also eine Wassersteuer, eingetrieben über die Stadtwerke, die ziemlich versteckt erhöht wurde.

Die Erhöhung des Grundkostenanteils pro Wirtschaftseinheit ist allerdings unbegründet und stellt fast eine Verdopplung dar. Bereits im Vorjahr (Amtsblatt 27/2012) war der Preis pro Wirtschaftseinheit drastisch gesteigert worden. Und zwar um 9,40 EUR/Jahr. Ausgehend von den 31,50 brutto pro Jahr basierte der aktuelle Preis zu fast 80 % auf den beiden Erhöhungen. Letztes Jahr wurde die Erhöhung bereits mit steigenden Kosten begründet.

Vielleicht werden hier ja schon die Verluste aus dem MSV-Stadion teilweise auf die Duisburger umgelegt oder die Unfähigkeit der Duisburger-Tochter DVV ein Plus zu machen.

In der Westen wurde dieses Jahr die selbe Begründung, wie im letzten Jahr verwendet. Schon sehr seltsam, dass seit den 70er Jahren der letzten Jahrtausend der Verbrauch zurückgegangen sein soll, aber erst in den letzten beiden Jahren die Preise so drastisch erhöht wurden.

Dieser Beitrag wurde unter Duisburg, Finanzlage, Lokalpolitik, Verbraucherschutz abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Stadtwerke Duisburg erhöhen wieder die Preise für Trinkwasser

  1. Christoph Fluri-Heckenbücker schreibt:

    Habe gerade Deinen Beitrag gelesen. Der Skandal dabei ist, dass trotz steigender Preise nicht die Wasserqualität erhöht wurde sondern nur die Grenzwert. Von 130 µS Mirkosiemens im Jahr 1963 auf 1000 µS Mirkosiemens im Jahr 2001 und dann 2011 nochmal auf sage und schreibe 2.790 µS Mirkossiemens. Man bezahlt also Geld für nicht sauberes Wasser. Ich blogge zu dem Thema. Mehr kannst Du hier nachlesen: http://wasser-infos.com/wasser-mikrosiemens/ Freue mich auch immer wieder über Feedback!

  2. Christoph Fluri-Heckenbücker schreibt:

    Das Stimmt, der Mikrosiemenswert ist zunächst nur ein Indikator und muss nach der Verordnung auch gemessen werden. Dennoch die Verordnung schreibt – wie im übrigen Europa – 32 Werte vor. Da liegt das Problem. Die WHO (Weltgesundheitsorgansisation) misst 200. Und es gibt noch viele mehr. Viele Schadstoffe sind von den 32 Werten nicht erfasst, werden also gar nicht gemessen (und sind dem nach natürlich auch nicht im Wasser enthalten:-) Sie können dennoch davon ausgehen, dass Sie bei einem Mikrosiemenswert von über 500 und mehr, was in vielen Städten der Fall ist, kein sauberes Wasser mehr vorliegt. (Außerdem hat es sicher seine natürliche Funktionen verloren: Lösungs- und Transportmittel zu sein.) Vielleicht ist es „sauber“ nach der Verordnung, aber nicht in der Realität. Sie können gerne mal das Wasser testen lassen. Empfehle ich so oder so jedem. Denn wir machen ja viel Lärm um andere Dinge, wenn es aber darum geht, welches Wasser sie zu sich nehmen, glauben viele dem allgemeinen Tenor „mein Wasser ist super“ Dann hat man ja nichts zu verlieren, wenn man es testen lässt. Alles andere ist meiner Meinung nach nur Blindflug.

  3. Christoph Fluri-Heckenbücker schreibt:

    Guter Film von Arte zur Wasseranalyse in Europa finden Sie im übrigen hier: http://youtu.be/u_ofrqgWxrY

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s