Gibt es Altlasten auf meinem Grundstück?

Sind auf meinem Grundstück Altlasten, also schädliche Stoffe von meinen Vorgängern oder aus der Umgebung.
Schon so mancher Eigenheimbesitzer oder Kleingärtner wird sich diese Frage gestellt haben.

Leider reicht ein Blick auf den Boden nicht um zu sehen was unter der Oberfläche verborgen liegt.

Was also kann mensch als Betroffener tun.

Zuerst einmal bietet sich eine Recherche an. Dadurch kann ermittelt werden welche Firmen alles im Umfeld liegen und ob es da Vorfälle gab. Dies ist natürlich ein gewisser Zeitaufwand.

Ebenfalls ist es möglich beim Umweltamt nachzufragen, ob zum Beispiel Störfälle in der Umgebung oder Altlasten für das Eigene Flurstück bekannt sind.

Meines Wissens ist es auch möglich als Betroffener zu erfahren, ob Altlasten auf einem Nachbargrundstück bekannt sind, schließlich halten sich Altlasten nicht an Grundstücksgrenzen auf. An dieser Stelle könnte auch das Umweltinformationsgesetz (NRW) eine Rolle spielen. Wobei es hier bei umfangreichen Informationen recht schnell teuer werden kann.

Daneben gibt es noch die Möglichkeit von Boden- und Wasserproben. Bei Grundwasser ist relevant, ob das eigene Grundstück in Fließrichtung unterhalb des Grundstücks mit einer Altlast liegt. Ansonsten ist auf dem Weg eine Kontamination eher unwahrscheinlich. Es sollte aber bedacht werden, dass derartige Proben mit fachgerechter Entnahme und allem schnell teuer werden.

Dieser Beitrag wurde unter Umweltschutz abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Gibt es Altlasten auf meinem Grundstück?

  1. Tenrix schreibt:

    … oder sehr preiswert als Auftakt: IFG Anfrage an die Stadt Duisburg: „Welche Mitteilungsvorlagen hat die Stadt der Bezirksvertretung und dem Stadtrat vorgelegt, die Bodenbelastung im Gebiet der [Straßenname] beschreiben?“

    Antwort z.B.: Schwermetallbelastung im Duisburger Süden oder Rheinhausen, Arsen in Baerl, giftige Industrieabfälle unter dem Sportplatz Haesen usf.

    Leider wurde die Text-Recherche 2005 im Ratsinfo-System der Stadt Duisburg abgeschaltet.
    Man konnte wörtlich nach „Dreck“ suchen und wurde fündig. Nur wenn ein paar Leute zugelich nach „Dreck“ suchten, hat sich das RIS aufgehangen und auch die Stadtverwaltung saß vor einem Monitor, der sich nicht rührte.

  2. Tenrix schreibt:

    Ich habe mal nach „Dreck“ recherchiert und bin auf http://10785.homepagemodules.de/ gestoßen.

    Interessant – aus dem alten HBN-Forum: „60 Jahre CDU Homberg. Das wurde am Samstag, den 21. Sept. 2006, im EUROhof gefeiert.“

    2013 wird die CDU Homberg das finale Rentenalter von 67 Jahren erreichen. Nur gut, dass die CDU Homberg im Alter auf Kooperation und Zusammenarbeit setzt, wenn die Gebeine anfangen zu klappern.

    Die SDP Homberg mit dem Sitz im Weißen-Riesen-Hochheide vergreiste bei einer Parteigeschichte von über 150 Jahren schon deutlich vorher. Die Parteihochburg wurde zur OINC. Old Industrial Nation & City, zu deutsch Loser Industrie-Nation & Kommune benannt.
    Bezirksbürgermeister Hans-Joachim Paschmann und der SPD Homberg geht es trotzdem sehr gut. Sie haben „Tombola“-Gelder (SPIEGEL).

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s