#Eigenverantwortungslosigkeit – #SterbenmitStreeck #Laschet #Corona

Auf Eigenverantwortung setzt die Politik immer genau dann, wenn diese keine unbequemen Entscheidungen treffen will. Natürlich könnte man auch argumentieren, dass es hier um Freiheiten ginge. Das ist aber nicht der Fall, wenn dadurch die Freiheiten bzw. Grundrechte anderer eingeschränkt werden. In der Coronapandemie ist es definitiv der Fall, dass es harte Regelungen braucht. Wenn dann Typen wie Laschet zum x-ten Mal an die Eigenverantwortung appellieren ist das einfach nur tödlichtraurig.

Wie gut Eigenverantwortung funktioniert sieht man an der Vermüllung mit den Resten von Nikotinstängeln, beim Geh- und Radwegparken und an vielen anderen Stellen. Natürlich liegt es auch daran, dass sich die meisten nur um sich selbst kümmern.

Deshalb halte ich auch gar nichts von Eigenverantwortung, weil das Konzept gescheitert ist, vielmehr ist es praktizierte Eigenverantwortungslosigkeit. Dies trifft auch mehr die Lebenswirklichkeit. Wenn Eigenverantwortung auch nur halbwegs funktionieren würde, bräuchte es viele Gesetze gar nicht. Aber der Mensch als egoistisches Wesen, braucht klare Leitlinien und dann natürlich noch die Durchsetzung selbiger. Sonst funktioniert es nicht. Wie man ja nur zu deutlich an den Infektionszahlen sieht.

Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles, Allgemeines, Grundrechte, Körperliche Unversehrtheit abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s