Öffentliche Bekanntmachung zu #Drohnen und #Lufttaxi von mir – #Fluglärm

Hiermit gebe ich öffentlich bekannt, dass ich Drohnen und Lufttaxi keinen Überflug über meine Person, wie auch über mein Grundbesitz gestatte.

Zuwiderhandlung, kann rechtliche und physikalische Konsequenzen haben. Zu den physikalischen Maßnahmen zählen insbesondere Methoden, welche keine Schäden von Personen verursachen. Wie etwa abfangen mit Netzen oder Sperrballone.

Selbstverständlich ist die visuelle Erfassung von mir ebenfalls untersagt. Etwa durch Spydrohnen.

Für Schäden an zu Unrecht in meinen persönlichen Luftraum eindringende Flugobjekte wird keine Haftung übernommen.

Sollte eine Drohne etwas fallen lassen und mich gefährden, auch nur potentiell, so gehört mir automatisch das Fallengelassene, es sei denn es handelt sich um Müll. Für dessen Entsorgung ist die flugverantwortliche Stelle haftbar.

(Nur um auf Nummer sicher zu gehen, falls die niedrig fliegende Drohnen mit Paketen durch die Gegend fliegen lassen.)

Dieser Beitrag wurde unter Fluglärm, Grundrechte, Körperliche Unversehrtheit, Privatsphäre, Umweltschutz abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s