Auch Vegane und Vegetarische töten Tiere – #Fleischessen #Klimaschutz #Vegetarisch #Vegan

Es klingt so Nobel, dass man auf Fleisch verzichtet oder gar auf tierische Produkte. Dass reduziert zum Teil die Auswirkungen. Mindert den ökologischen Fußabdruck. Allerdings muss dann auch die Gesamtbilanz stimmen. Etwa mehrfach im Jahr in den Urlaub fliegen und mit dem Auto heißt, dass die Auswirkungen negativer sind, als durch den Fleischverzicht kompensiert wird. Die Klimaerwärmung tötet mehr Arten und damit natürlich auch einzelne Tiere, als man durch kompletten Fleischverzicht kompensieren kann. In Australien wüten Waldbrände, die gigantische Anzahlen von Tieren töten. Für Palmöl, was in Kerzen und Autos steckt, werden Regelwälder verbrannt, inklusive Tiere. Und die Zertifikate mit denen sich manche reinwaschen wollen, sind nichts wert.

Auch Konsum tötet Tiere nicht nur durch überfahren für die Lieferung, sondern auch durch den Verbrauch von Ressourcen, die wiederum Tierleben kosten. Das kann auch indirekt geschehen, etwa durch Habitatsvernichtung.

Dieser Beitrag wurde unter Klimaschutz, Umweltschutz abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s