#Bahnsinn: Bahn ist nicht weltanschauungsneutral

Die Bahn ist schon ein seltsamer Konzern. Bestimmte religiöse Richtungen werden unterstützt, aber andere nicht.

Weshalb ich mal nachfragte:

… warum diskriminiert die Bahn einzelne Weltanschauungen?

Und folgende Antwort bekam:


Werbeflächen und die in unseren Zügen ausgelegten Zeitschriften oder Broschüren vermarkten wir über die Firma Ströer DERG Media AG. Natürlich kontrollieren wir Motive sowie Inhalte und lehnen unter anderem rassistische oder sexistische Werbebotschaften ab.

Produkte und Dienstleistungen werden unterschiedlich empfunden und beurteilt, etwa unter gesundheitlichen, moralischen oder umweltbewussten Aspekten. Um möglichst objektiv zu bewerten, orientieren wir uns an gesetzlichen Vorgaben.

Die Entscheidung zur „Säkularen Buskampagne“ wird an dieser Stelle von uns jedoch nicht kommentiert.

Sie haben sich die Zeit genommen, uns über Ihre Eindrücke in Kenntnis zu setzen. Dafür danken wir Ihnen. Ihre Kritik haben wir erfasst und dem verantwortlichen Fachbereich zwecks Auswertung zu Verfügung gestellt.

Bitte zögern Sie nicht, uns Ihre Hinweise, Anregungen und Kritik auch künftig mitzuteilen.

Scheinbar wollte man sich nicht zum Thema Diskriminierung äußern.

Dieser Beitrag wurde unter Grundrechte abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s