#Warnung: Abzocke mit Obdachlosenzeitungen

Der Umweltmarkt ist nun schon einige Zeit her, trotzdem geht mir nichts aus dem Kopf, wie zwei angebliche Obdachlosenzeitungshändler herumgingen. Sie kamen also und boten ihre Zeitung an. Als einige diese haben wollten nahmen sie das Geld, ‚vergaßen‘ aber eine Zeitung da zu lassen. Erst auf Nachfrage gab es ein Exemplar, obwohl zwei geordert waren. Nur eins gab es, weil der Verkäufer angeblich nur noch eine hätte und seine Masche vermutlich noch woanders abziehen wollte.

Es waren nicht die normalen Exemplare, sondern irgendetwas anderes. Man sollte also vorsichtig sein, was man bei wem kauft. Wenn ich etwas spenden will, dann an Organisationen und nicht bei solchen Sachen.

Ich habe zwar eine Vermutung, woher der Mann und die Frau kamen und welchen Hintergrund dies hatte, kann es aber natürlich nicht belegen. Eigentlich hätte man die Abzocker anzeigen müssen. Aber da ich nicht betroffen bin, schreibe ich lieber diese Warnung.

Am Besten sich erst die Zeitung geben lassen bzw. die Zeitung in Empfang nehmen und dann erst bezahlen, wie dies üblich ist. Auf keinen Fall ablenken lassen, sonst ist vielleicht auch noch das Portemonnaie weg.

Dieser Beitrag wurde unter Grundrechte, Verbraucherschutz, Vorurteile abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s