Bewertung: Bericht Reaktorsicherheitskommission zu Tihange und Doel – #Supergau

Mal abgesehen von dem Umstand, dass an der Bewertung der Reaktorsicherheit auch Firmen beteiligt waren, die im geschäftlichen Kontakt mit den Pannenreaktoren stehen, gibt es auch inhaltlich etliche Ungereimtheiten in diesem Berich.

So fällt auf, dass nicht etwa deutsche Standards als Gradmesser genutzt wurden, sondern die belgischen, dass da natürlich eine Unbedenklichkeit bescheinigt wird, versteht sich von selbst. Mein Eindruck ist, dass die belgischen Standards nicht besonders hoch sind, was ja bereits seit längerem ein Kritikpunkt ist. Die Bewertung der Reaktorsicherheitskommission (RSK) ist somit wertlos, weil es gerade keine unabhängige Bewertung ist.

An vielen Stellen wurde zudem auf Bewertungen der FANC verwiesen, ohne eigene Bewertungen vorzunehmen. Auch hier hätte man sich die Arbeit für dieses Gutachten sparen können, denn das gleiche Ergebnis nur von einer anderen Stelle präsentiert ändert nichts an der Situation. Das ist eher Lobbyismus, als eine realistische Bewertung nach deutschen Standards. Wobei ich mir nicht sicher bin, ob diese ausreichen.

Auffällig ist, dass die RSK an einigen Stellen leichte Bedenken äußert. Wenn man hier den Einfluss der Firmen auf das Gutachten berücksichtigt, so bleibt für mich als Schluss nur, dass hier seitens unabhängigerer Experte doch mehr Bedenken bestehen, als niedergeschrieben wurden.

Mich wunder hier sehr, was der Spiegel über den Reaktor schrieb, denn eine klare Aussage, dass der Betrieb von Doel und Tihange unbedenklich seien, fand sich an keiner Stelle in dem Bericht. Andererseits stammt dies mal wieder von DPA und dieser Pressedienst scheint mir mehr und mehr unseriös zu sein. Vielleicht auch einfach sensationsheischend. Verkauft sich besser.

Eine Simulation aller möglichen Unfälle wird und die Auswirkungen auf die defekte Hülle werden in dem Bericht jedenfalls nicht erwähnt und somit ist eine Bewertung, dass der Reaktor sicher wäre, gar nicht möglich. Bei einem Kernkraftwerk ist der Supergau vorprogrammiert und wird nur durch viel Glück und günstige Vorsichtsmaßnahmen verhindert.

Dieser Beitrag wurde unter Grundrechte, Umweltschutz abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s