Wer Konservativ ist, kann kein Christ sein – #Neochristen

Es ist schon seltsam, dass sich viele konservative Menschen als Christen betrachten. Es gibt ja sogar zwei conservative Parteien, die angeblich ein C für Christentum im Namen führen.

Geht man in der Geschichte zurück und vergleicht erst einmal allein das biblische Wirken der Gestalt Jesus mit dem was heute als Christentum betrachtet, so stellt sich schnell heraus, dass es hier eine gehörige Diskrepanz gibt. Man merkt nichts von den neuen Ansätzen, von Nächstenliebe oder gar den anderen Aspekten. Stattdessen berufen sich viel Conservative auf das Veraltete Testament, was zu Hass und Gewalt anstachelt. Bloß wenn man sich darauf beziehen will, wo sind dann die Schwenk- und Schleuderopfer? Nie gehört? Dann empfehle ich mal die Bibel ganz zu lesen.

Was im Neuen Testament steht ist eine völlige Überarbeitung des Veralteten Testaments. Jedenfalls, wenn man mal den Kern freilegt, denn der handelt von Liebe, Vertrauen und Hingabe und nicht Überwachung, Abgrenzung und Hass. Conservative Menschen können keine Christen sein, egal ob Jesus nun wirklich göttlich war oder nur ein Menschen mit progressiven Ideen für seine Zeit, wenn man die Ideen einzementiert und nicht weiterentwickelt wird die Idee dahinter abgewürgt.

Glaube ist nicht immer wieder Geschichten zu wiederholen, sondern die Idee dahinter zu leben. Glaube ist nicht an einen bestimmten Ort zu gehen, sondern das richtige zu tun.

Dieser Beitrag wurde unter Philosophisches abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s