#Loveparade, Verwaltung und Sauerland

Verwaltungen machen regelmäßig Fehler und manchmal muten Fehler sogar, wie vorsätzliche Lügen an. In einem aktuellem Beteiligungsverfahren der Stadt Duisburg ist dies der Fall. Auch dort soll eine Entscheidung durchgesetzt werden. Ob die Grundlagen dafür ausreichen ist überaus strittig.

Seltsam erscheint mir, dass Herr Sauerland einerseits meint, dass er keine Ahnung vom Thema habe aber zugleich felsenfest davon überzeugt ist, dass die Verwaltung keine Fehler gemacht habe. Das passt nicht zusammen. Er kann schließlich nicht beurteilen, ob Fehler gemacht wurde, wie er selbst behauptet. Folglich kann er die Verwaltung und damit sich selbst entlasten.

Mein Eindruck ist, dass sich hier nur jemand weiterhin um die Verantwortung drücken will, die man als Stadtoberhaupt nun einmal trägt. Wenn er wirklich die Dezernenten, die mitunter auch keine Ahnung haben, einfach machen lässt, könnte hier zumindest ein Organisationsverschulden vorliegen, womit sich Sauerland selbst belastet hätte. Wenn mich nicht alles täuscht wäre ein Organisationsverschulden auch strafrechtlich von Belang. Schließlich geht es bei diesem Thema ja gerade darum, dass sich Chefs, wie Winterkorn oder Sauerland nicht um die Verantwortung drücken können.

Dieser Beitrag wurde unter Duisburg abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s