Stadtwerke Duisburg erhöhen die Preise – #Anbieterwechsel #Strom #Gas #Energiewende

Ob Duisburg zu den Apotheken unter den Stromanbietern gehört, vermag ich nicht zu sagen, wohl aber, dass die ziemlich teuer sind und zumindest früher mal einen von mir als miserabel empfunden Service hatten.

Deswegen und weil ich echten Ökostrom haben wollte wechselte ich vor etlichen Jahren zu Greenpeace Energy. Eine Entscheidung, die ich bisher nicht bereut habe. Während die Stadtwerke die Preise erhöhen, sinkt der Gaspreis für mich und der Strompreis bleibt gleich. Und zugleich ist man hier echt Miteigentümer, da es sich um eine Genossenschaft handelt.

Wie üblich dürften die Stadtwerke behaupten, dass es an gestiegenen Kosten liegen würde. Die Frage ist bloß, welche Kosten sollen gestiegen sein? Die Umlagen sind nur wegen Atom- und Kohlestrom so hoch. Und die Rohstoffkosten können bei den Stadtwerken nur Kohle betreffen, denn sonst würde bei mir nicht der Gaspreis sinken. Plausibel ist dies nicht.

Genauso wenig ist plausibel, warum die Stadtwerke es nicht schaffen, sich an Projekten für die Energiewende in Duisburg zu beteiligen und stattdessen andere Anbieter zum Zug kommen. Traurig, dass die Stadtwerke so innovationsfreudig, wie so manche Behörde sind.

Dann muss man die Energiewende halt selber machen.

Dieser Beitrag wurde unter Duisburg, Duisburger Westen, Finanzlage, Umweltschutz abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s