Spammer LinkedIn – #Spam #Unseriös #Einladung #LinkedIn

Ich vermute mal die meisten haben schon mal LinkedIn-Spam bekommen.

Damit meine ich nicht die Phishingmails, welche nur Adressdaten wollen, sondern die illegalen Einladungen ins LinkedIn Netzwerk.

Diese aggressive Werbemethode kotzt mich an, zumal ich nicht das erste Mal damit Probleme hatte. Da wird jemand eingeladen und bei der Anmeldung werden dann Adressdaten genutzt um mitunter tausende von Menschen mit Einladungen zu belästigen. Dazu kommen dann noch Wiederholungseinladungen.

Abgesendet werden die Namen angeblich im Namen einer Person, ob das wirklich wahr ist vermag ich nicht zu überprüfen, Absender ist allerdings LinkedIn.

Einige Seiten im Internet raten nur sich mit einer Sperrung einverstanden zu erklären, aber kann man so einer Seite wirklich trauen, dass die mit Daten verantwortungsvoll umgehen? Ich mein schließlich verstößt die Einladung gegen Deutsches Recht. Sowohl was den Datenschutz angeht, als auch die Einladung selber.

Hier mal eine Sammlung der Informationen:
LinkedIn den Zugriff auf das Adressbuch verbieten – Wenn Linkedin ohne Einwilligung Einladungen versendet
LinkedIn kapert Adressbücher – was tun gegen ungewollte LinkedIn-Einladungen?
– Was passiert, wenn LinkedIn Mails an euer ganzes Adressbuch schickt
Einladungen von LinkedIn blockieren
– Linkedin zahlt 13 Millionen Dollar wegen Spam-Vorwürfen: Linkedin muss für aggressive Kundenwerbung büßen

Dieser Beitrag wurde unter Grundrechte, Internet, EDV & Co, Verbraucherschutz abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s