Ist #nachhaltige Verwendung besser als #Abfallvermeidung?

In letzter Zeit habe ich viel über das Thema Müll nachgedacht. Es gibt da ja jene, die Müll um jeden Preis vermeiden wollen, allerdings ist dies häufig nur halb durchdacht. Man muss hier die Gesamtbilanz sehen. Wenn man 10 Kilometer oder mehr mit dem Auto fährt um ein Glas mit Mehl zu füllen. Hat man der Umwelt m.M. nichts erspart.

Deswegen sehe ich nachhaltige Verwendung als besonders relevant an. Möglichst starke Entleerung eines Gefäßes ist ein Teil davon, aber es gibt viele kreative Möglichkeiten etwas weiter zu nutzen.

Bei vielen Artikeln sind Plastikbeutel dabei. Die größeren lassen sich problemlos anstelle von Müllbeuteln einsetzen.

Beim Einkaufen von Backwaren oder Wurst kann man ein Gefäß mitnehmen. Dies erspart einem zudem das umpacken. Ist zwar nur ein wenig Müll, aber bewirkt etwas.

Wasser zum Händewaschen kann auch zur Vorreinigung von stark verdrecktem Geschirr genutzt werden. Dieses einfach in die Spüle stellen und durch Händewaschen einweichen.

Größere Verpackungen sparen Müll, da insgesamt weniger Verpackungsmaterial anfällt. Auf Kleinverpackungen kann man meist verzichten.

Was auffällt ist der Leerraum den einige Händler in ihren Verpackungen haben. Meistens liegen dafür passende Ausreden bereit, allerdings viel Leerraum nicht nur für mehr Verpackungsmüll verantwortlich, sondern auch für mehr Stau, denn jeder Kubikzentimeter verpackte Luft füllt einen LKW mehr, wodurch insgesamt auch mehr LKW notwendig sind.

Dies ist auch der Grund warum ich bzgl. der Ökologie von Glasflaschen skeptisch bin. Im direkten Vergleich erscheint die mehrfache Verwendung erst einmal sehr gut, aber man muss genau hinsehen. Glas wiegt einiges. Das heißt beim Transport von Glas wird sowohl beim Hin- wie auch Rücktransport ein erhebliches Gewicht transportiert. Dazu noch einiges an Leervolumen beim Rücktransport. Der Energieaufwand bei der Herstellung von Glas ist erheblich, der bei Erzeugung und Transport von Kunststoff eher gering. Glas ist zerbrechlich. Kunststoff hinterlässt Mikroplastik in der Umwelt. Wenn also jemand sagt, dass Glaspfandflaschen automatisch besser sind, sollte dieser jemand dies einmal mit Fakten belegen. Der nachhaltigste Weg kann nur mit einer kompletten Ökobilanz ermittelt werden.

Dieser Beitrag wurde unter Grundrechte, Umweltschutz, Verbraucherschutz abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s