#Weltverbesserung für Anfänger

Niemand kann die Welt alleine überall verbessern. Aber man kann irgendwo anfangen. Man macht es nicht nur für sich, sondern auch für die vielen Menschen da draußen. Wahrscheinlich auch für die eigenen Kinder, denen es gut gehen soll.

Bei Missständen darf man nicht wegsehen, sondern muss diese beheben. Jeder kann etwas tun, gemeinsam oder alleine. Gerade die Resignation vieler, bei den Dingen, wo man denkt, dass man eh nichts ändern könne, führt erst dazu, dass ein Zustand schwierig behebbar wird.

Also schaut euch an, was euch am meisten stört und versucht es zu beheben. Der Anfang ist gar nicht so schwer. Und immer daran denken, dass nicht das gesamte Gewicht auf euren Schultern lastet. Wenn jeder einen kleinen Teil trägt, dann kann man viel mehr bewirken.

Nur verzetteln darf man sich nicht. Also nicht zu viele Probleme auf einmal beheben, sondern sich auch mal eine Auszeit gönnen.

Buchempfehlung zum Thema:
Jederbeteiligung
Als Ebuch für Null Euro

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines, Grundrechte, Umweltschutz, Verbraucherschutz abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s