Auch Gewerkschaften und Umweltverbände sind letztendlich Lobbyisten

Man schimpft ja immer fiel auf die bösen Lobbyisten, dabei gibt es hier ja die unterschiedlichsten. Schlimm wird es eigentlich nur, wenn ein Typus von Lobbyisten besonders viel Einfluss auf einen Rechtsbereich haben. Beispielhaft sei hier die Automobilindustrie genannt. Hätten hier die anderen Lobbyisten, wie etwa Umweltverbände, das gleiche Gewicht, sähen viele Gesetze wohl ganz anders aus.

Woran es also happert ist nicht der Lobbyismus an sich, sondern die Ungleichverteilung des Einflusses einzelner Lobbygruppen. Etwa durch Geldspenden für bestimmte Parteien oder Einladungen.

Jeder Beamte wäre hier längst wegen Bestechlichkeit verurteilt worden. In der Politik scheint hier einfach weiter gemacht zu werden.

Leider bedarf es großen Drucks, um ein System zu ändern, denn ein System beschließt nur selten Maßnahmen die für die vom System präferierten negativ sind.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines, Grundrechte, Verbraucherschutz abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s