Laptopverbot bei Flügen in die USA

Also mir ist dieses amerikanische Laptopverbot mehr als suspekt. Die wahren Hintergründe werden verschwiegen. Aber es wäre ja nicht das erste Mal, dass gelogen würden seitens amerikanischer Sicherheitsbehörden (z.B. Weapons of Massdestruction). Wobei George Bush ja quasi als Mitbegründer von DAESH angesehen werden kann. Schließlich hätte es ohne seinen Sturz von Sadam Hussein wohl nicht die heutigen Probleme gegeben.

Dann wurde vor längerer Zeit die Mitnahme von Flüssigkeiten beim Fliegen eingeschränkt. Die einzigen Profiteure von dieser Maßnahme sind die Flughäfen, welche Wasser verkaufen können und das deutlich teurer, da Monopolstellung. Keine meiner Recherchen hat hier eine reale Bedrohung gefunden. Und als Chemiker kenne ich mich ein wenig besser mit dieser Thematik aus. Zumal sowohl leichte Umgehungsmöglichkeiten, als auch jede Menge andere Wege möglich sind. Eine einzige Lachnummer, die nichts zur Sicherheit beiträgt.

Und nachdem die Amerikaner zuerst über die Frage nach Passwörtern nachgedacht habe kommt jetzt ganz plötzlich ein Verbot für Laptops in der Kabine? Aber Handgepäck, wo Lithium-Ionen-Akku wirklich gefährlich, sind weiterhin erlaubt? Und dies soll dann noch plausibel sein?

Aber schauen wir uns einfach mal die Abläufe an. Der Koffer wird aufgegeben. Einige Zeit vor dem Start und die Rückgabe erfolgt vielfach erst längere Zeit nach der Landung. Es wäre also viel Zeit ins Gepäck zu schauen. Zeit um etwa zu schauen, was auf der Festplatte ist oder diese zu spiegeln und später auszuwerten. Bin es etwa nur ich, der hier sofort an Industriespionage denkt? Oder ist es wieder die typische Paranoia der USA? Mal rein technisch gesehen, braucht Sprengstoff eine gewisse Dicke, um überhaupt detonieren zu können. Steht zumindest so bei Wikipedia. Also wie soll dies in einem engen Laptop gehen? Sagen wir einem Apple oder einem flachen Smartphone. Oder wird gar der Akku in eine Bombe verwandelt? Wobei dies ließe sich recht leicht feststellen durch hochfahren des Geräts.

Ich habe hier den Eindruck von vielen alternativen Fakten. Zumal die Hintergrundinformationen nicht einmal mit den europäischen Regierungen geteilt werden. Werden etwa Nachahmer befürchtet? Die Information ist doch bekannt und es ist nicht unwahrscheinlich, dass man die Bauanleitung sogar im Netz findet, wenn es sie denn wirklich gibt.

Einziger Vorteil, einen Grund mehr zu haben nicht in die USA zu fliegen. Ist auch besser für die Umwelt. Schließlich gibt es dann weniger Flüge und der Flughafen Düsseldorf hat keine Kapazitätserweiterung notwendig.

Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles, Grundrechte, Privatsphäre abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s