Warum will Barbara Hendricks die Städte noch lauter machen?

Lärm macht krank, stresst und hängt sicherlich auch mit der steigenden Aggressivität zusammen und trotzdem will Frau Hendricks Städte noch lauter machen, obwohl der Lärm bereits jetzt um 1 dB(A) pro Jahr zunimmt.
Ich schrieb deshalb folgenden Brief, sowohl bei Facebook, als auch ans Ministerium:

Sehr geehrte Frau Hendricks,

Ihre Kollegin Frau Kraft setzt sich derzeit für Respekt ein. Schade, dass sie diese Bemühung vereiteln. Aber vielleicht ist auch einfach nur Unwissenheit über die Zusammenhänge von Lärm mit gesellschaftlichen Auswirkungen.

Lärm macht Krank. Aber das ist nur eine der Auswirkungen von Lärm. Lange bevor Lärm zu somatischen Problemen wie Bluthochdruck usw. führt, wirkt er sich als Stressor auf die Psyche aus. Bei längerer Einwirkung kann dies u.U. auch zu Aggressionen führen.

Die Menschen scheinen immer aggressiver zu werden. Gleichzeitig werden die Städte pro Jahr um 1 dB(A) lauter. Ist das Zufall? Ganz sicher nicht.

Lärm ist Gift für die Seele!

Als Bundesumweltministerin wäre es die Aufgabe für weniger Lärm zu kämpfen und nicht für mehr. Das Gewerbe in den Städten muss nicht lauter werden können. Es gibt genug Möglichkeiten die Lautstärke zu senken. Angefangen von leiseren Fahrzeugen über besser Schalldämmung, welche gleichzeitig auch dem Klimaschutz dient, denn Wärmedämmung ist immer
auch Schalldämmung, bis hin zur Einhaltung von Ruhezeiten.

Oder soll der soziale Friede etwa noch mehr gefährdet werden?

Für wen denn?

Mit extremen Unverständnis

Dr. Ulrich Scharfenort (Lärmexperte)

Wahrscheinlich stört einen der Lärm nicht so, wenn man aus dem ruhigen und beschaulichen Kleve kommt.

Dieser Beitrag wurde unter Fluglärm, Umweltschutz abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s