Unterlassungsklage gegen Gratiszeitung

In den letzten Jahren wurde unser Briefkasten immer wieder von einer überregionalen Gratis-‚Publikation‘ beglückt. Trotz mehrfacher Aufforderung dies zu unterlassen wurde weiterhin geliefert.

Deshalb reichten wird dann Klage ein, nicht nur weil man unnötig mit Altpapier belästigt wird, sondern auch wegen der zahlreichen Bäume, die für so eine deutschlandweite Verteilung vernichtet wurden.

Außerdem gab es bisher meines Wissens noch kein entsprechendes Urteil gegen eine Gratiszeitung. Jedenfalls keine die öffentlich bekannt wurde.

Eigentlich hatte ich mit erheblichen Widerstand gerechnet, aber für die Gegenseite war die Aussichtlosigkeit wohl von vornherein klar. Es erging nun ein Versäumnisurteil. Das Urteil ist inzwischen rechtskräftig und im Falle eine Zuwiderhandlung stünde mir ein Ordnungsgeld bis zu einer Höhe von 250 000 Euro zu oder es gäbe Ordnungshaft für den Verantwortlich bis zu 6 Monate.

Jetzt kann ich hoffentlich endlich wieder nur noch die Wochenblätter begrüßen und bleibe von solchen überregionalen Produkten verschont.

Zu einem späteren Zeitpunkt werde ich noch den Urteilstext Online stellen.

Dieser Beitrag wurde unter Duisburg, Grundrechte, Umweltschutz, Verbraucherschutz abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s