Yusen durch die Hintertür

Während es Talke versuchte und Greiwing derzeit versucht, macht es Yusen Logistics durch die Hintertür. Ähnlich wie der Flughafen Düsseldorf sollen hier wohl nur gerade so viele Gefahrstoffe eingelagert werden, dass sie nicht unter die Störfallverordnung fallen. Wobei man dies sicherlich noch genau prüfen müsste, ob dies wirklich stimmt.

Viel Vertrauen erweckt diese Taktik von Yusen bei mir allerdings nicht. Genauso wie bei Talke, wird hier versucht die Öffentlichkeit außen vor zu lassen. Greiwing erscheint mir allein schon aus dem Umstand der Transparenz deutlich vertrauenswürdiger zu sein.

Richtig Sorgen wegen Yusen würde ich mir machen, wenn dort die gleiche Expertenfirma bzgl. der Sicherheit, wie bei Talke am Werk gewesen wäre. Und das doch recht versteckte Impressum auf der Homepage wirkt auch nicht gerade vertrauenerweckend.

Dieser Beitrag wurde unter Duisburg, Duisburger Westen, Grundrechte, Lokales, Umweltschutz abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s