Keine Ausweitung für den Flughafen!

Das einzige Ziel des Flughafens ist Profit. Ist für ein Unternehmen auch normal, allerdings müssen sich auch Unternehmen an eine Rücksicht gegenüber der Nachbarschaft halten. Der Flughafen tut dies nicht, sonder belastet nur immer mehr und will sich dann mit einer lächerlichen Summe von 20 Millionen freikaufen. Davon kann höchstens ein Bruchteil der Menschen, welche wirklich unter Fluglärm leiden geholfen werden.

Wen interessiert als was der Airportchef will?
Billigflieger sind staatlich subventionierte Körperverletzung, denn es ist nachgewiesen, dass Fluglärm, insbesondere in der Nacht krank macht. Da der Staat die Flieger subventioniert indem er Kerosinsteuer und Mehrwertsteuer erlässt bzw. verringert handelt es sich um Subvention. Und dies geschieht obwohl hier eindeutig Artikel 2 des Grundgesetz vorrang hat.

Wir brauchen weniger Fluglärm und das geht am einfachsten, indem nicht mehr der Flugverkehr massiv subventioniert wird.

Dieser Beitrag wurde unter Aus der Region, Grundrechte, Lokales, Umweltschutz abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s