Warum versucht TALKE es überhaupt?

Eigentlich war ich davon ausgegangen TALKE hätte schon eingesehen, dass es keinen Sinn macht und Gesichtswahrend keine neue Antragsunterlagen eingereicht.

Aber anscheinend werden auch in der freien Wirtschaft Verluste der Vergangenheit nicht einfach abgeschrieben, sondern noch gesteigert indem erneut versucht wird ein Lager zu bauen, was ohnehin nicht genehmigungsfähig ist und wo weiterhin mit massiven Widerstand aus der Bevölkerung zu rechnen ist.

Ein Lager das zudem auch Großprojekten wie dem Radschnellweg Ruhr RS1 im Weg steht.

Dieser Beitrag wurde unter Duisburg, Grundrechte, Umweltschutz abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s