Altkleidersammlung II

Ich hatte ja schon mal über Altkleidersammlung berichtet. Seit kurzem stehen in einer Supermarkteinfahrt zwei Container der Babynotfallhilfe. Ich schwanke ja immer zwischen der Frage, ob mensch etwas gutes tut mit einer Kleiderspende oder ob es nur der Bereicherung der Sammelnden dient.
Ist nicht so einfach zu beantworten. Die meisten werde sich nicht lange fragen aber mir ist eine nachhaltige Spende schon wichtig. Deswegen habe ich mal gesucht und bin auf folgenden Artikel gestoßen, der zumindest Zweifel weckt. Auch das Bild der Sammeltonne kommt mir bekannt vor. Vor einige Zeit stand auch mal so eine Tonne vor unserer Tür auf unserem Grundstück. Natürlich hätte ich diese wie im Artikel empfohlen einfach entsorgen können aber ich habe sie einfach als Kompost recycelt. Löcher waren schließlich schon drin und mussten nur noch ergänzt werden und schon war die Tonne ein prima Minikompost.

Ich habe mir natürlich auch die Homepage des Vereins angeschaut und staunte nicht schlecht als ich den Namen Omar Omari als stellvertretender Vorstand las. Bei dem Namen finden sich einige überaus unschöne Artikel keine Ahnung was da dran ist.

Ebenso ist interessant, dass der Verein in Rheinland-Pfalz nicht mehr sammelt und damit einem Sammlungsverbot möglicherweise zuvorgekommen ist.

Die Satzung des Vereins konnte ich mir mangels Flash nicht ansehen.

Wirklich schlauer über den Verein bin ich aber immer noch nicht.

Dieser Beitrag wurde unter Aus der Region, Duisburg, Duisburger Westen, Verbraucherschutz abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Altkleidersammlung II

  1. Pingback: Sammlungsverbot für Babynotfallhilfe | ulrics

  2. bernd bischof schreibt:

    Erst einmal finde ich es gut das gebrauchte Kleidung nicht unbesehen in den Müll kommt.
    Weiterhin müssen die Verwerter auch leben. Alle Altstoffe sind bekanntlich ein echtes Wirtschaftsgut geworden.

    Wer zweifelt das seine Spende an den richtigen Empfänger kommt hat natürlich die Möglichkeit diese an kleinere Vereine weiterzugeben da dort die Transparenz größer ist und man sich vor Ort über den Werdegang der Spende informieren kann.

    Wir laden ein
    Schauen Sie sich doch einmal an was mit den eingegangenen Spenden passiert
    http://www.netzwerk2009.de

    Nehmen Sie sich doch einmal ein ausgemustertes Kleidungsstück und kommen Sie bei uns vorbei.

    Natürlich gibt es noch viele andere Vereine die das selbe anbieten.
    ..und vielleicht freuen Sie sich wenn Sie einmal ein Nachbarskind mit Ihren noch gut erhaltenen Kindersachen sehen.
    Nachbarschaftshilfe leichtgemacht
    Danke

    Im Gesamt fließen glaube ich lediglich 20% in den second handbereich ein.

    • ulrics schreibt:

      Habe mir die Seite mal angeschaut und ich finde das ein gute Sache. Ich habe kein Problem mit kommerziellen Sammlern und auch nicht mit guten Zwecken. Was mich bei einigen Sammlern stört, ist das Gemeinnützigkeit vorgetäuscht wird und auch, dass gegen Regeln verstoßen wird. In einem Wort Abzocker, mit denen habe ich ein Problem.

      Wie ich an anderer Stelle schon mal sagte bei mir geht die Kleidung an KaDeDi. Selbst, wenn es da kommerziell verwertet wird, kommen die Gewinne über die Diakonie der Gemeinschaft zu gute.
      Selbst bei Octeo, dem offiziellen Sammler in Duisburg, kommen die Gewinne in Form geringerer Müllgebühren zugute.

  3. Pingback: Altkleider V | ulrics

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s