Verschwendung = Veruntreuung ?

Vor einigen Jahren wurde die von vielen Duisburgern geliebte Mercatorhalle abgerissen und gegen das heutige Bauwerk ausgetauscht. Und jetzt muss man lesen, dass jedes Jahr 5 Millionen Euro verpulvert werden, weil das Bauwerk politisch gewollt war. Ich kann da nur mit dem Kopf schütteln. Bei sinnvollen Sachen werden die Gelder gestrichen und bei Ruhmesprojekten wird das Geld dann rausgehauen und verschwendet.
Ich frage mich, ob das schon als Veruntreuung gilt oder die Verantwortlichen vorher alles stark zu ihren Gunsten gerechnet haben.

(Nach 123recht.net liegt Veruntreuung vor, wenn jemand ein Vermögen schädigt, für das er verantwortlich ist. Erforderlich ist ein Missbrauch der Vertrauensstellung oder die Verletzung von Treuepflichten.)

Vielleicht denken die Verantwortlichen auch, dass die paar Millionen keinen Unterschied machen. Wenn man sich den Haushalt der Stadt Duisburg ansieht kann man trotzdem nur mit dem Kopf schütteln. Mehr ausgeben als rein kommt darf nicht sein. Selbst, wenn dann keine Prestigeprojekt möglich sind. Ich denke funktionierende Infrastruktur und gut Straßen sind eh ein besseres Aushängeschild als noch so eine Prunkbauruine.

Dieser Beitrag wurde unter Duisburg, Finanzlage, Lokales, Lokalpolitik abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s