LIDL will Explosivstoff in Kamp-Lintfort lagern

LIDL hat für Kampf-Lintfort folgendes beantragt:
Errichtung und zum Betrieb einer Anlage zur zeitweiligen Lagerung von pyrotechnischen Gegenständen mit einer Lagerkapazität von 45 t Nettoexplosivmasse auf dem Betriebsgelände Krummensteg 137 in 47475 Kamp-Lintfort

Da es um ein Sondergebiet mit der Zweckbestimmung Logistik handeln würde ist angeblich keine Umweltverträglichkeitsprüfung notwendig.

Eigentlich verwunderlich, wenn man bedenkt dass die Explosivstoffe auf irgendwie zum Lager müssen. So Gefahrgut-LKW durch Wohngebiete ist nicht so toll.

Und wenn 45 t Hochgehen, macht das schon ordentlich etwas platt im Umfeld.

Zu Details Amtsblatt 51/52 der Bezirksregieurung Düsseldorf

Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles, Körperliche Unversehrtheit, Umweltschutz abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s