#Duisburg: Miese Baustellenbeschilderung durch VT Ripkens – #Rheinhausen

In Rheinhausen am Bahnhof Rheinhausen Ost wurden mehrere Schilder wegen einer Baustelle aufgestellt. Allerdings fragt man sich, ob die Handelnden nachgedacht haben, bevor diese Schilder aufgestellt wurden.

Da wäre zum Beispiel das Schild auf dem Gehweg, direkt neben einen in den Weg ragenden Mülleimer. Man fragt sich, warum das Schild nicht 2 m näher an die Baustelle gestellt wurde. So engt man den Weg doppelt ein. Völlig undurchdacht.

Aber da kommt man noch durch. Das nachfolgende Schild zeigt dagegen eine Situation, die gegen geltendes Recht verstößt, weil der Gehweg vollständig blockiert wird. Eigentlich schon eine Straftat, da man dies auch als gefährliches Hindernis betrachten könnte.

Auch dreist ist, dass die Firm VT Ripkens den öffentlich Gehweg, bis zur Einrichtung der Baustelle als Lagerplatz nutzte:

Alles in allem eine extrem dürftige Leistung der Firma VT Ripkens, aber wie ich Ordnungsamt und Polizei kenne, unternehmen die nichts. Aus welchen Gründen auch immer, muss man wohl selbst für die Sicherheit sorgen.

Dieser Beitrag wurde unter Duisburg, Duisburger Westen, Grundrechte, Körperliche Unversehrtheit, Verkehrswende abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s