#Klimaschutz: Werbemüll bekämpfen – #Datenschutz

Mit einem kleinen Schild an der Tür kann man etwas fürs Klima tun, denn Werbemüll, wie etwa Einkauf Aktuell der Post, wird massenhaft produziert. Es werden Ressourcen verschwendet. Da fängt an bei Papier und Druckerfarbe, geht weiter beim Kraftstoff für den Transport und endet nicht beim Abtransport im Müll oder im Altpapier.

Nur ein kleiner Teil liest den Werbemüll wirklich. Ein kleines Schild kann hier schon erheblich etwas ändern. Denn je weniger Werbung zulassen, desto höher wird der Aufwand und damit wird Werbung immer unrentabler.

Also tut etwas fürs Klima, was nicht viel kostet, aber in Summe viel bewirkt. Man muss nur das Schild kaufen und auch bei Mehrfamilienhäuser ist das problemlos möglich zumindest die Anzahl zu verringern. Etwa durch eine Schild: „Nur 1 x Werbung“, wenn denn noch jemand Werbung wollen sollte.

Und wenn doch etwas kommt ruhig der Firma schreiben, dass man keine Werbung möchte. Manchmal reicht das schon. Ansonsten wird es schwieriger, allerdings ist eine Unterlassungserklärung kein Problem, wenn man die Werbung aufhebt und damit die unerwünschte Zustellung dokumentiert.

Ich persönlich habe inzwischen von einigen Stellen Unterlassungserklärungen. Mit einem halbwegs versierten Anwalt hält sich der Aufwand in Grenzen.

Dieser Beitrag wurde unter Grundrechte, Klimaschutz, Umweltschutz abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu #Klimaschutz: Werbemüll bekämpfen – #Datenschutz

  1. Pingback: Einkaufaktuell durch Deutsche Post in Hauseingänge geschmissen – #Plastikpost #Werbemüll #Werbung #machsrein | ulrics, kritische Stimme für Duisburg

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s