Grundsteuer runter, wenn Fluglärm rauf!

Da ja die Offenlage der Fluglärmausweitung unmittelbar bevorsteht fragte ich mich, ob diese Belastung bereits bei der Grundsteuer berücksichtigt ist.
Deswegen schrieb ich mal einen netten Brief ans Amt für Rechnungswesen und Steuer:

Sehr geehrte Personen,

aus der Fachzeitschrift Immissionsschutz 1/14 S. 30-34 ist mir bekannt, dass der Wert eines Grundstücks bzw. einer Immobilie mit jedem dB(A) an Fluglärm um 0,7 %. Vorsichtig geschätzt sind über unserem Grundstück in Rheinhausen etwa 45 dB(A) äquivalenter Dauerschallpegel. Womit sich rechnerisch eine Wertminderung von 31,5 % ergibt, die man im Messbetrag berücksichtigen müsste.

Da sowohl die Gebietsart, als auch der Hebesatz für alle gilt, berücksichtigt dies nicht die unterschiedliche Belastung durch Fluglärm im Stadtgebiet.

Gehe ich recht in der Annahme, dass das vorgenannt bisher nicht im Messbetrag berücksichtigt wurde?

Natürlich müsste, falls der Antrag des Flughafens Düsseldorf auf Fluglärmerweiterung stattgegeben würde, dies ebenfalls berücksichtigt werden. Gleiches gilt bei Veränderungen der Fluglärmerzeugung von anderen Flughäfen, wie etwa Köln/Bonn die ebenfalls zum Gesamtlärm beitragen.

Ich bin sicher die Verluste für die Stadt kann man sich von den verantwortlichen Flughäfen wiederholen.

Mit freundlichen Grüßen

Ulrich Scharfenort (Duisburg-Rheinhausen)

Dieser Beitrag wurde unter Duisburg, Finanzlage, Fluglärm, Grundrechte, Lokalpolitik, Umweltschutz abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Grundsteuer runter, wenn Fluglärm rauf!

  1. Karsten Frese schreibt:

    Gute Idee. Mache ich auch!
    Und wo kann ich noch das gesteigerte Gesundheitsrisiko abrechnen?

    • ulrics schreibt:

      Kann wohl nur die Krankenkasse bei den Flughäfen einfordern. Aber man kann ja einfach mal nachfragen, ob die Krankenkassen sich die lärmbedingten Gesundheitskosten von den Flughäfen zurückholen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s