Fair Logistics

Fair Trade gibt es ja schon eine ganze Weile. Mittlerweile auch in vielen Discountern. Was mich nun beschäftigt ist das Dilemma des Transports.

Im Logistikbereich läuft in Duisburg ja recht viel und man bekommt die negativen Auswirkungen mit. Nicht nur die LKW, welche zu Staus führen oder illegal durch Wohngebiete fahren, sondern auch die fehlenden Abstellmöglichkeiten zum Beispiel in Logport I, wo es an der Straße zwar Parkplätze gibt, allerdings keine für LKW geeigneten. Auch fehlen sanitäre Räumlichkeiten.

Einige Betreiber von Logistikzentren sorgen für Abstellplätze und sanitäre Einrichtungen, aber andere überlassen diese Kosten lieber der Allgemeinheit.

Wenn man nun überlegt, ob es auch so etwas wie Fair Logistics gibt, dann wäre das ein faires Transportsystem mit der entsprechenden Fürsorge für die LKW-Fahrer. Kein übermäßiger Zeitdruck, der zu Fehlern und Unfällen führt. Rücksicht auf die Umwelt und die Einhaltung von Verboten. Und selbstverständlich auch die entsprechende Versorgung, wenn der LKW mal über Nacht stehen muss, mit vernünftigen Essen. Und natürlich auch keine Anlieferung beim Geschäft zu Zeiten, zu denen es die Nachtruhe stört. Bisher habe ich aber noch kein derartiges Label gesehen, was einen bei Produkten auf genau so einen Ablauf hinweist.

Wäre doch ein paar Cent mehr Wert, wenn dafür die Allgemeinheit weniger Lärm und falschparkende LKW hätte.

Dieser Beitrag wurde unter Duisburg, Grundrechte, Umweltschutz, Verbraucherschutz abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s