Asylbewerberheim im Landschaftschutzgebiet?

Nach dieser Vorlage der Verwaltung soll der Rat den Bau eines weiteren Asylbewerberheims in einem Landschaftsschutzgebiet zustimmen. Allein schon der Hinweis mit temporär kommt mir seltsam vor. Und dann die Pläne aus dem Juli und März. Warum ist da plötzlich ein Dringlichkeitsbeschluss notwendig? Nur wegen der aktuellen Situation oder übt die Verwaltung hier mal wieder unnötigen Druck auf die Politik aus, wie es ja schon mehrfach in Duisburg vorkam.

Ich halte jedenfalls nichts davon, da es genügend geeignete Flächen in Bereichen gibt, wo keine Schutzgebiete sind. Hier geht man doch nur den Weg des geringsten Widerstands zu Lasten der Natur.

Von dem Asylbewerberheim auf dem Deich in Rheinhausen hört man gar nichts mehr. Das sollte doch eigentlich längst vorhanden sein. Seltsam, seltsam. Anstatt selber zu bauen, lässt die Stadt hier lieber andere bauen, was doch im Endeffekt teurer sein dürfte.

In der Innenstadt ist doch zudem gerade ein schönes Grundstück von Bäumen befreit worden und dieses liegt noch dazu so günstig am Bahnhof. Bietet bestimmt viel Platz für Syrer 😉

Dieser Beitrag wurde unter Duisburg, Duisburger Westen, Finanzlage, Grundrechte, Lokales, Lokalpolitik abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s