Petition gegen Lärmterrorismus

Wenn es jetzt bestimmt wieder von einigen Individuen Kritik hagelt, weil ich ja soooo ein Spielverderber bin. So kann es nicht weitergehen und auch der Vorschlag zu verreisen ist keine Option, da es meines Wissens keine fußballfreien Zonen gibt. Somit muss endlich auch das Ruhebedürfnis der Menschen gewichtet werden und nicht nur jener, die Krawall als ihr Grundbedürfnis ansehen.

Demnach habe ich folgende Petition beim Bundestag und in leicht abgewandelter Form beim Landtag NRW eingereicht.

Petition

Der Bundestag möge beschließen die Krawalle nach Fußballspielen auch bekannt als Autokorso verboten werden.

Alternative:
Eine stärkere Einschränkung, um die Nachtruhe, derjenigen zu wahren, welche nicht feiern wollen, können oder schlafen müssen. Zum Beispiel maximal eine halbe Stunde Autokorso nach Spielende und nicht nach 23:00 Uhr.

Begründung:

Eigentlich sind Autokorso nach der Gesetzeslage (insbesondere StVO) eindeutig illegal, dennoch unternehmen die Polizeibehörden regelmäßig NICHTS, selbst wenn zusätzlich auch noch gegen die Nachtruhe verstoßen wird, somit besteht offensichtlich ein Bedarf an einer konkreten Regelung, welche Handlungssicherheit für die Polizei und Nachtruhe für Bürger gibt.

Insbesondere nach der letzten Weltmeisterschaft sind die Dinge extrem aus dem Ruder gelaufen. Es besteht zu befürchten, dass sich derartige Krawalle wiederholen. Die Polizei scheint keine oder kaum Durchsetzungsfähigkeit zu haben, womit sie die schlafbedürftigen Bürger dem Lärm schutzlos ausliefert. Zugleich offenbart mangelnde Durchsetzungsfähigkeit der Polizei einen rechtsfreien Raum, der von Anarchie gefüllt wird.

So wurden durch das Hupen und die Explosion von Böllern u.a. Kinder aus dem Schlaf geschreckt und Eltern hatten dann die Schwierigkeit diese zu beruhigen. Andere konnten „nur“ nicht schlafen, obwohl sie einen verantwortungsvollen Beruf haben, der Konzentration und deswegen ausreichend Schlaf benötigt.

Viele Menschen konnten gar nicht oder kaum schlafen, obwohl sie es wollten. Dabei ist Schlafen wichtig, wie Forscher immer wieder feststellen und Lärm schädlich. Somit könnte man analog zu dem Raucherurteil, wonach das Blasen von Rauch ins Gesicht eine heftige Notwehr rechtfertigt, auch hier davon ausgehen, dass nach einer gewissen Toleranzgrenze Notwehr durchaus gerechtfertigt ist.

Es ist verwunderlich, dass auf der einen Seite Fußballspiele mit Hundertschaften gesichert werden, aber die Nachtruhe der Bürger nur Müde belächelt.

Eine Spontandemonstration stellen die Autokorso inzwischen nicht mehr dar, weil mittlerweile absehbar ist, dass diese stattfinden und somit stellen sie einen Verstoß gegen das Demonstrationsrecht da.

Diskussion:

Ich weiß, dass nun wieder einige Aufschreien, weil sie Autokorso ja so toll finden. Bloß das geht nicht allen so und das Schutzbedürfnis jener, welche Schlafen wollen bzw. müssen ist ebenso zu berücksichtigen, wie auch das jener von ein paar Krawallmachern unter dem Deckmantel von Sport.

Man gewinnt den Eindruck die Staatsgewalt hat keine Kontrolle.

Aus meiner Sicht war dies die letzte Europa- oder Weltmeisterschaft, wo dies so läuft, sonst besteht die Gefahr, dass Bürger ihre Nachtruhe auf anderem Wege durchsetzen.

Dieser Beitrag wurde unter Grundrechte, Umweltschutz abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Petition gegen Lärmterrorismus

  1. Georg Osburg schreibt:

    Manchmal (nicht immer) muss ein Einzelner aushalten, wenn die Mehrheit etwas macht, was man selber nicht mag. Feiern ist so eine Sache. Meine Nachbarn feiern z.B einmal im Jahr Geburtstag… im Garten, mit vielen Freunden und fett Grillen. Da wird gelacht, da wird Krach gemacht auch länger als 22.00 Uhr. Das nehme ich hin.
    Ich gehe davon aus, dass du (und die zwei Anderen, die das nicht wollen) auch die Autokorsos (übrigens eine andere Art zu feiern/ seine Freunde auszudrücken) alle zwei Jahre hinnehmen musst, ob dir das passt oder nicht.

    Fluglärm, Eisenbahnlärm, Lärm an der hiesigen Postfiliale, wenn die DHL- Fahrzeuge im ersten Gang 200m Richtung Beethovenstraße fahren, oder diese bef*ckten Laubbläser, die STUNDENLANG unnötig vor und hinter der Haustür ihr Unwesen treiben finde ich da viel störender. Das ist nämlich Krach der richtig krank macht.
    Menschen die sich freuen oder spielende Kinder sind dagegen MUSIK in meinen Ohren.

    Ich wünsch dir trotzdem viel Erfolg mit deiner Petition.

    Gruß

    Georg

    • ulrics schreibt:

      Ich erlaube mir hier ganz entschieden zu widersprechen. Mir sind natürlich nur Einzelfälle bekannt ich denke, aber das es vielen so geht, die allerdings von der scheinbaren öffentlichen Akzeptanz abgeschreckt werden. Auch bei Feiern oder anderen Veranstaltungen muss ich Lärm nicht hinnehmen. Da gibt es ziemlich eindeutig Gesetze, die etwas anderes sagen. In NRW ist dies das Landes-Immissionsschutzgesetz § 9. Feiern kann man auch leise, aber bestimmt nicht die ganze Nacht durch mit viel Lärm.

      Gegen Laubbläser lief eine Petition an den Bundestag.

      Lärm, welcher den Schlaf raubt macht krank und wenn wie gesagt jeden Morgen ab 6 die Flugzeuge dröhnen.

      Wie ich heute Morgen wieder festgestellt habe nachdem gestern Abend das Parkfest der SPD bis 23 Uhr gelärmt hat geht heute morgen um 6 Uhr schon wieder der erst Flieger und lärmt rum. Wie soll man da Schlaf finden?

      Ich sehe den Lärm als Summe aller Quellen und versuche den auch insgesamt zu verringern.
      Spielende Kinder sind glücklicherweise meist nur tagsüber, was okay ist.

      Rücksichtnahme heißt für mich nicht, dass ich mir klaglos alles gefallen lasse, sondern eine gewisse Toleranz zu über, aber bestimmt nicht die ganze Nacht lang.

  2. Pingback: Petition zum Lärmkorso | ulrics

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s