Bundestagsabgeordnete bekommen weiterhin Senatorkarten von der #Lufthansa – #Fluglärm #Amthorgate

Nachdem ich einen alten Spiegelartikel bzgl. spezieller Vielfliegerrabatte für Abgeordnete sah, habe ich natürlich weiter nachgeforscht und beim Bundestag nachgefragt, wie das heute aussieht.

Nachfolgende Antwort bekam ich:

in Ihrer o. g. Anfrage interessieren Sie sich für die aktuelle Handhabung des Kundenbindungsprogramms der Lufthansa im Hinblick auf die Flüge von Bundestagsabgeordneten unter Hinweis auf einen Artikel des Nachrichtenmagazins DER SPIEGEL vom 29. Juli 2002.

Seit der im Sommer 2002 auch von anderen Medien erfolgten Berichterstattung sind die Mitglieder des Deutschen Bundestages verpflichtet, dienstlich erworbene Prämienmeilen aus entsprechenden Programmen der Fluggesellschaften ausschließlich wieder für Dienst- und Mandatsreisen einzusetzen. Dafür stellt die Lufthansa Abgeordneten auf Antrag sogenannte Senatorkarten zur Verfügung; für die Buchung privater Flüge können Abgeordnete eine Miles & More-Karte beantragen. Die Teilnahme an den Kundenbindungsprogrammen der Fluggesellschaften kann zur Reduzierung der Flugkosten des Deutschen Bundestages beitragen, wenn die erworbenen Prämienmeilen bei Flugbuchungen auch eingesetzt werden können.

Die spannende Frage wäre nun natürlich, ob sich alle Abgeordneten auch daran halten. Und ich weiß nicht warum, aber irgendwie kommt mir der Begriff #Amthorgate in den Sinn.

Dieser Beitrag wurde unter Fluglärm, Klimaschutz, Umweltschutz abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s